Lade Veranstaltungen

Theater | Die Rabtaldirndln – BETONFIEBER

Freitag, 16. Dezember 2022, 20:00

© Johanna Lamprecht

Ein ländlicher Schwank

Ein Schwank über das gar nicht lustige Thema Bodenversiegelung. Nehmen wir an, es gibt einen Ort, in dem steht eine Pension, die nur auf dem ersten Blick eine normale Pension ist. Neben Frühstück und Wellness bietet sie auch noch gute Geschäfte für mögliche Investoren aus der Stadt. Sie ist also Quartier und Maklerbüro zugleich. Nennen wir sie Pension Ursel. In der Pension Ursel grassiert das Betonfieber. Hier spielen die Rabtaldirndln alle Rollen und Situationen – vom Gemeinderat bis zum Investor, vom gewieften Bürgermeister bis zum Raumplaner. Die Rabtaldirndln schauen sich an, wie in gewachsenen Männernetzwerken gegenseitig Freundschaftsdienste erwiesen und Aufträge zugeschanzt werden. Damit auch noch der letzte Grashalm ein Mörtelkleid hat. Es wird hart, hart wie Gussbeton, und es wird sehr viel Spaß machen.

Kaum ein Politiker hat mehr eine Ahnung von fundamentaler Bodenökonomie (…) und weiß, was das wirtschafts-, demokratie- und sozialpolitisch überhaupt bedeutet. ‘Das regelt der Markt’, jaja. Was soll das denn für ein Markt sein? Wenn die Leute mehr Joghurt essen, was machen die Produzenten? Mehr Joghurt. Und wenn die Nachfrage nach Joghurt wieder sinkt, dann produzieren sie weniger. Das ist Markt. Aber Boden? Sie können dieses Gut ja nicht vermehren. Das Problem ist, dass die Politik den Boden heute wie Joghurt behandelt.“ (Jacqueline Badran, Schweizer Nationalrätin)

 

 

Ein Koproduktion von Hoftheater Hainersdorf, die Rabtaldirndln und steirischer herbst ’21

Konzept & Umsetzung: Die Rabtaldirndln und Ed. Hauswirth
Regie: Ed. Hauswirth
Schauspiel: Barbara Carli, Rosa Degen-Faschinger, Bea Dermond, Gudrun Maier
Sounddesign: Benno Hiti
Technischer Support: Christina Bergner
Bühnenbild/Kostüm: Georg Klüver-Pfandtner
Dramaturgie: Dominik Müller/steirischer herbst
Outside Eye: Gerda Saiko

 

Die Rabtaldirndln sind ein fünfköpfiges Kollektiv, das zeitgenössische Performances und Theaterproduktionen entwickelt. Sie schreiben und produzieren ihre eigenen Stücke, die sich mit dem Spannungsverhältnis zwischen Stadt und Land beschäftigen und oft globale Themen aus der Sicht von Kleinstädten behandeln. Nicht umsonst schreibt Der Standard über sie, dass sie als Landexpertinnentrupp gelten, die immer mit harter Hand vorgehen. Mit dem Hoftheater Hainersdorf haben sie einen Ort geschaffen, an dem progressives Theater mit hoher inhaltlicher Relevanz für die Region gezeigt wird. Dieses Jahr also das Thema Bodenversiegelung.

 

Details

Datum:
Freitag, 16. Dezember 2022
Zeit:
20:00
Eintritt:
  • VK Erwachsene: 22,00 €
  • VK Jugend/Senioren: 20,00 €
  • AK Erwachsene: 25,00 €
  • AK Jugend/Senioren: 23,00 €
Ort:
Blackbox
Kategorie:

Tickets kaufen