KOPFÜBER

DE 2013; Regie: Bernd Sahling; Darsteller: Marcel Hoffmann, Frieda-Anna Lehmann, Inka Friedrich u.a.; Dauer: 90 Min.; Im Anschluss an den Film wird es noch eine Podiumsdiskussion geben.

 

Der 10-jährige Sascha ist ein ungestümer Charakter. Er liebt es mit seiner Freundin Elli die Gegend zu erkunden und dabei Geräusche zu sammeln oder an seinem Fahrrad herumzubasteln. Jedoch hat er nichts als „Buchstabensuppe im Kopf“ und sein Hang, Grenzen auszutesten, bringt seine Mutter an ihre Grenze der Belastbarkeit. Hilfe findet sie beim Jugendamt und in Erziehungsbeistand Frank. Der Besuch bei der Ärztin schafft Gewissheit: Sascha hat ADHS. Aber wie mit der Diagnose umgehen? Regelmäßige Therapiesitzungen und Medikamente helfen Sascha sein Buchstabenchaos in den Griff zu bekommen. Doch die Frage drängt sich auf: Ist Sascha noch Sascha?

 

Auftaktveranstaltung der Filmreihe „Psychisch krank – was nun?“

Das Ziel dieser Filmreihe ist es zu informieren, aufzuklären und zu sensibilisieren. Bei der anschließenden Podiums- u. Publikumsdiskussion mit geladenen Gästen – Professionisten, Betroffenen, Angehörigen sowie VertreterInnen der Politik, sollen Fragen zu den Krankheitsbildern sowie zur gesundheitlichen Versorgung im Bundesland Salzburg diskutiert werden.

 

Podium:

OA Dr. Alexander Holzknecht (FA f. Kinder- und Jugendheilkunde, FA f. Kinder- und Jugendpsychiatrie, Kardinal Schwarzenberg Klinikum, Schwarzach i. Pg.; Sharing: Psychotherap. Medizin f. Psychodrama der Kinderseelenhilfe, Pro Mente Salzburg)

Diana Weise (Ergotherapeutin, Kinderseelenhilfe Pro Mente Salzburg)

Mag.a Margret Kaltenbrunner (Psychotherapeutin, GF Pro Mente Salzburg) sowie VertreterInnen von Betroffenen und Angehörigen

 

Moderation:

Christine Pilz, MA MA (Sozialarbeiterin, Leitung Member Sozialökonomische Betriebe Pinzgau u. Pongau, Pro Mente Salzburg)

ha?

 


 

 

in Kooperation mit    

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrEmail this to someone