Kino: MILLA MEETS MOSES

AUS 2019; Regie: Shannon Murphy; Darsteller: Eliza Scanlen, Toby Wallace, Emily Barclay, Eugene Gilfedder, Essie Davis, Ben Mendelsohn, u.a.; Dauer: 120 Min.; englisches Original mit deutschen Untertiteln

Milla trifft Moses – vielmehr wird sie bei der ersten Begegnung buchstäblich von ihm umgehauen. Obwohl Moses sich als Herumtreiber und Gelegenheitsdealer entpuppt, nimmt sie ihn mit zu sich nach Hause, um ihn ihren Eltern vorzustellen. Anna und Henry – eine ehemalige Konzertpianistin und ein ziemlich entspannter Psychiater – sind alles andere als begeistert von Millas neuem Freund. Doch Millas Lebensfreude und ihre Sehnsucht, die Liebe und die Welt zu entdecken, stellen die Familie auf den Kopf. Als die Eltern merken, dass Moses ihrer krebskranken Tochter sichtlich guttut, nehmen sie ihn trotz ihrer Bedenken bei sich auf und werden dabei mit ihren eigenen Schwächen konfrontiert.
Voller Energie und ansteckender Lebenslust präsentiert sich das Regiedebüt der Australierin Shannon Murphy, als sehr heller und sehr komischer Film. Dass Millas Familie beim Versuch, mit der Krankheit der Tochter umzugehen, immer wieder nachvollziehbar scheitert, zeichnet die Regisseurin als Humanistin aus. Zärtlich und einfühlsam beobachtet sie, wie diese seltsam neurotische Familie langsam zusammenkommt und gemeinsam Trost findet.

 

  • © Lisa Tomasetti
  • © Lisa Tomasetti

 

Aufgrund der aktuellen Sicherheitsmaßnahmen gegen COVID19 ist die Anzahl an Sitzplätzen stark eingeschränkt. Wir bitte Sie daher, Tickets für alle Veranstaltungen im Kunsthaus Nexus vorab online auf www.kunsthausnexus.com zu erwerben. Jede*r Ticketkäufer*in muss Daten wie Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail angeben. Diese Daten werden bis 28 Tage nach der Veranstaltung aufbewahrt, um bei Auftreten eines Infektionsfalles von COVID19 die Erhebung der Behörde zu beschleunigen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrEmail this to someone