Kino: DIE DOHNAL

AT 2019; Regie: Sabine Derflinger; Dauer: 104 Min.; dt. Fassung

Johanna Dohnal war eine feministische Superheldin. Mit historischer Präzision erinnert der Film nun an ihr Vermächtnis: seit 1956 in der SPÖ aktiv, ab 1969 Bezirksrätin, ab 1972 in der Parteizentrale, ab 1979 Staatssekretärin für Frauenfragen und von 1990 bis 94 erste Bundesministerin für Frauenangelegenheiten. Diese Aufzählung lässt nicht ansatzweise erahnen, welch weitreichenden Initiativen Dohnal zur Umsetzung gebracht hat, von der strafrechtlichen Verfolgung der Vergewaltigung in der Ehe und Gründung des ersten Frauenhauses bis zur Anrechnung von Kinderzeiten in der Pensionsreform. Der Film setzt der Ikone ein Denkmal und schafft damit eine Identifikationsfigur für heutige und nachfolgende Generationen.

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrEmail this to someone