A PORTRAIT OF ESBJÖRN SVENSSON

SE 2016; Regie: David Tarrodi; Dauer: 59 Min.; schwedisches Original mit englischen Untertiteln

 

Als am 14. Juni 2008 Pianist Esbjörn Svensson bei einem Tauchunfall ums Leben kam, endete auch ein der größten Erfolgsgeschichten des europäischen Jazz. Mit „e.s.t. – Esbjörn Svensson Trio“ erlebte das Format des Klaviertrios im Jazz einen beispiellosen Aufschwung, ganz besonders bei einem breiten, jungen Publikum, für das es die oft erste Berührung mit dem Genre Jazz bedeutete. Heute, zehn Jahre nach Svenssons Tod und dem Ende von e.s.t., ist deren Einfluss auf den aktuellen Jazz unüberhörbar. Der Dokumentarfilm „A Portrait of Esbjörn Svensson“ eröffnet einen bisher ungekannten Blick auf den Menschen und Musiker Esbjörn Svensson.

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrEmail this to someone